Nachhaltigkeit

Lasst uns mal über Nachhaltigkeit reden, ja?

Das ist, zugegeben, immer ein schwieriges Thema im Merch-Geschäft. Es ist, das muss man fairerweise zugeben, nicht möglich, typische Merchandise-Artikel kostendeckend komplett aus nachhaltigen Materialien und lokal zu produzieren.

Keine Lagerhaltung: Da wir on-demand produzieren, werden die Shirts nicht auf Halde produziert (und bei Nichtverkauf weggeworfen wie bei den Modeketten), sondern nur für den aktuellen Kunden hergestellt. Das macht die Ware teurer, garantiert aber, dass kein sinnloser Überschuss produziert wird.

Standards: Wir achten auch auf Standards bei den Zulieferern, unsere günstigsten Shirts etwa stammen von Gildan, die sich auf vielfältige Arten beim Umweltschutz engagieren, und wir haben neulich T-Shirts aus Bio-Baumwolle eingeführt, zertifiziert von „Ecocert Greenlife“ (einem der vertrauenswürdigeren Bio-Siegel). Diese sollen nach und nach zumindest als Option bei allen Motiven zur Auswahl stehen.

Druck: Unser Partner Printful hat erst kürzlich auf neue Druckmaschinen für die Poster umgestellt, die weniger Energie verbrauchen und mit wasserbasierter Tinte arbeiten.

Versand: Wir versenden die Sachen in aller Regel in Papppackungen aus Recycling-Papier oder in Polybeuteln, die zwar aus Plastik sind, aber durch ihr geringes Gewicht Energie beim Transport sparen. Die Verpackungen werden regelmäßig evaluiert, um Material zu sparen. Bei Paketen, die wir aus Deutschland versenden, nutzen wir die GoGreen-Option von DHL.