MEGADRIVE-PIXELBUCH (PREIS INKLUSIVE VERSAND)

44,95

19 vorrätig

Beschreibung

Noch bevor Mario zu seinen ersten Hüpf-Eskapaden auf dem Super NES durchstarten durfte, eröffnete Nintendos Nebenbuhler Sega die 16-Bit-Schlacht mit dem Sega MegaDrive. Und lieferte dem mächtigen Videospiel-Imperium aus Kyoto ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen im Konsolenmarkt. Für die Konsole erschienen zeitlose Klassiker und Spiele-Fans erhielten eine Hardware, die sich 1988 wie pure, unverfälschte Spielhallen-Magie anfühlte. Magie, die im Inoffiziellen Mega-Drive-PIXELBUCH auf 340 Seiten eingefangen wird.

Das Buch ist prall gefüllt mit Artikeln, Interviews, eigens für dieses Werk angefertigten Bildschirmfotos, Maps, Boss-Abbildungen und Pixel-Artworks. Ein Werk zum Anschauen, Lesen und Immer-wieder-bestaunen!

Neben den beiden bekannten Games-Journalisten Robert Bannert und Thomas Nickel haben die Retro-Päpste John Linneman und Audi Sorlie von Digital Foundry für das neue PIXELBUCH in die Tasten gehauen. Das Vorwort wiederum stammt aus dem auf Retro-Remakes spezialisierten Gedanken-Kosmos von M2-Chef Naoki Horii höchstpersönlich. Außerdem berichten “ToeJam & Earl”-Macher Greg Johnson, Factor-5-Mitglied Andreas Escher, “Phantasy Star 3”-Komponistin Izuho Numata, “Musha Aleste”-Grafik-Zauberer Kazuyuki Nakashima und Homebrew-Künstler Luis Martins (“Paprium”, “Pier Solar”) von ihren Entwicklungs-Erfahrungen mit 16-Bit-Hardware.


Das inoffizielle Mega-Drive-PIXELBUCH (Robert Bannert, Thomas Nickel)
Erste Auflage mit 340 Seiten, hochwertige Fadenbindung, 150-Gramm-Papier
Offizieller Preis: 44,95 €, Retroshirty-Preis enthält Versandkosten

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.